Die Geschäftsführung der Kreiskliniken warnt aktuell, am Samstagmittag, 3. Dezember, vor Trickbetrügern. Diese geben sich als Krankenhausmitarbeiter oder als Angehöriger eines Patienten aus. Die Masche: Ein Angehöriger des Angerufenen liege mit einer schweren Covid-Infektion im Krankenhaus in Reutlingen. Der Anrufer bräuchte dringend Geld, da der angebliche Patient ein teures Medikament benötige, das nicht von der Krankenkasse übernommen werde.

Rat an Bürger: sofort auflegen

Die Kreiskliniken Reutlingen versichern: Es handelt sich um einen Trickbetrug. Die Kreiskliniken würden niemals Bargeld von Angehörigen verlangen. Bürgerinnen und Bürger, die angerufen werden, sollen sofort auflegen oder sich bei der Polizei in Reutlingen oder Tübingen melden. Es scheint sich wohl um eine großflächige Betrugsaktion in Bezug auf die Kliniken in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen zu handeln.
Die Kolleginnen an der Information erhalten ganz aktuell entsprechend viele Anrufe von verunsicherten Bürgerinnen und Bürgern.