Nachdem es in den vergangenen Tagen schon kräftigere Regengüsse gegeben hatte, ist nun mit Blick auf das Ende der Woche Vorsicht geboten.
Ab Donnerstagabend, 23.06.2022, besteht Gefahr durch Unwetter im Ermstal, Reutlingen, Tübingen und der Alb. Der Deutsche Wetterdienst (DWD)hat eine Warnung ausgesprochen.
Örtlich kann es Blitzschlag geben, wodurch Lebensgefahr besteht, warnen die Meteorologen. Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Wer sich draußen aufhält, soll besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände achten.
Außerdem besteht die Gefahr von heftigem Starkregen mit Mengen bis zu 40 Litern pro Quadratmetern in einer Stunde, Hagel mit Korngrößen bis zu vier Zentimetern und schweren Sturmböen bis zu 100 km/h (Bft 10). Sehr vereinzelt sind Regenmengen bis zu 50 l/qm in einer oder zwei Stunden nicht ausgeschlossen.
Weiter heißt beim DWD: „Dies ist eine Vorabinformation. Sie weist auf das Potenzial einer Unwetterlage hin, um frühzeitig Schutzmaßnahmen ergreifen zu können. Sie stellt keine amtliche Warnung dar. Amtliche Warnungen werden bei Bedarf zeitnah ausgegeben.“