Als im März diesen Jahres die ersten Flüchtlingen aus der Ukraine kamen – zumeist Frauen und Kinder, die vor dem russischen Angriff flüchteten – wurden diese von den Mitarbeitern der Stadt und des Landkreises prompt an den Tafelladen verwiesen: dort könne man günstig Lebensmittel erwerben. ...