Diese Winter-Wüsten-WM wird schwierig zu verfolgen sein. Menschenrechtsverletzungen, Tote auf Baustellen und eine homophobe Regierung – wie soll da mehr als 5500 Kilometer entfernt fröhliche Fußballstimmung aufkommen? Die Frage lautet: Sollte man die Fußball-Weltmeisterschaft trotz Kritik am G...