Am Sonntag, 9. Juli, um 16.30 Uhr findet unter Leitung von Superintendent Johannes Knöller der letzte Gottesdienst der EmK in der Stephanuskirche, Frankenstraße 15, statt. Zuvor gibt es ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen sowie ab 15 Uhr einen Rückblick mit Bildern aus der Geschichte der Gemeinde. Hierzu sind auch Interessierte aus Ökumene und Stadtteil eingeladen.
Seit 1907 kamen Mitglieder der Evangelischen Gemeinschaft in Rommelsbach zu Gottesdiensten, Bibelstunden und Sonntagsschule im Haus oder Garten der Familien Schur und Vöhringer zusammen. Für besondere Evangelisationsveranstaltungen wurden auch Gasträume im „Rössle“ oder in der „Germania“ angemietet. Im Juni 1975 konnte – dank des hohen persönlichen Einsatzes vieler Gemeindeglieder und der Unterstützung durch den Bezirk Reutlingen Erlöserkirche – die neu errichtete Stephanuskirche in der Frankenstraße eingeweiht werden.
Über Jahrzehnte hinweg wurde das ansprechende Gebäude zur Heimat für die Rommelsbacher evangelisch-methodistische Gemeinde: Hier wurden Gottesdienste und Feste gefeiert, Gruppen fanden Raum für ihre Arbeit. Viele Jahre lang trafen sich hier auch einmal im Jahr Methodisten und Nachbarn aus dem Stadtteil zum Missionsbazar und zum gemeinsamen Maultaschenessen. Der Gottesdienst zum ökumenischen Weltgebetstag fand ebenfalls hin und wieder in der Stephanuskirche statt.
Nachdem 1993 das Untergeschoss nicht mehr für Gemeindezwecke benötigt wurde, zog die Kleinkindergruppe „Wichtelstube e.V.“ ein. Sowohl im Sommer als auch im Winter war die Wiese neben der Kirche ein beliebter Spielplatz. Seit 2006 nutzt die „Kinderkiste e.V.“ das Untergeschoss und die Freiflächen. Daran wird sich so lange nichts ändern, bis die kirchlichen Gremien zu einer Entscheidung über die Weiterverwendung des Gebäudes gelangen.
Nachdem in den letzten Jahren viele Gemeindeglieder aus Altersgründen die mit dem Erhalt des Kirchengebäudes verbundenen Lasten nicht mehr schultern konnten, wurde von den Verantwortlichen schweren Herzens der Beschluss gefasst, die kirchliche Arbeit in Rommelsbach zu beenden. Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen finden künftig in der Reutlinger Erlöserkirche statt.