Die Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ sehen sich nach dem Tod einer 44-jährigen Frau in Berlin heftiger Kritik ausgesetzt. Diese ist – zumindest im Zusammenhang mit den Geschehnissen auf der A 100 – wohl nur zum Teil berechtigt. Es ist Aufgabe der Polizei und von Sachverständigen ...