Um der weiter steigenden Intensivbettenbelegung und der zunehmenden Corona-Neuinfektionen Herr zu werden, setzt die Landesregierung erneut auf eine Ausweitung der mobilen Impfteams. Die Zahl der Teams soll auf 155 erhöht und in jedem Stadt- und Landkreis ein „Impfstützpunkt“ eingerichtet werden, wie eine Sprecherin des Staatsministeriums am Donnerstag in Stuttgart mitteilte.
Um der vierten Coronawelle schneller Herr zu werden, forderte zuletzt die Tübinger Notärztin Lisa Federle einen massiven Ausbau mobiler Impfteams. „Die vom Land geplanten 130 reichen in der jetzigen Situation keinesfalls aus“, sagte Federle. Viele Menschen versuchen derzeit, sich bei mobilen Impfteams gegen Corona impfen zu lassen. Die Kapazitäten reichen aber offenbar nicht aus. Doch wo, wann und mit was kann man sich in der Region impfen lassen?
Youtube

Youtube

Impfung bei niedergelassenen Ärzten und mobile Impfteams

Grundsätzlich gilt nach wie vor: Impfwillige sollten sich primär bei Hausarztpraxen impfen lassen, das gilt auch für Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Bei Haus- und Facharztpraxis können Impfwillige sich über die Terminvergabe informieren – beispielsweise über die Homepage der jeweiligen Praxis. Spontane Impfungen ohne Termin gibt es unter www.dranbleiben-bw.de.
Falls kein Hausarzt zur Verfügung steht, hält die Kassenärztliche Vereinigung Praxen vor, bei denen man sich melden und impfen lassen kann. Weitere Informationen gibt es ebenso auf www.arztsuche-bw.de. Es existiert ebenfalls eine öffentliche Liste aller Praxen im Reutlinger Landkreis, die Impfungen verabreichen.
Nach Schließung der Impfzentren stellt das Land zudem weiterhin Mobile Impfteams zur Verfügung. Das für den Landkreis Reutlingen zuständige Mobile Impfteam ist in Tübingen beim UKT stationiert und ist landkreisübergreifend in den Landkreisen Böblingen, Tübingen und Reutlingen im Einsatz. Koordiniert wird das Mobile Impfteam durch den DRK-Kreisverband Tübingen.

Volle Intensivbetten, kaum Personal: „Das Schlimmste ist noch nicht überstanden“

Die Pandemie spitzt sich derzeit vor allem in den Klinken zu. Diese rechnen mit dem Erreichen der Alarmstufe spätestens zum Wochenende. Wie es in der Region aussieht und auf was sich Patienten einstellen müssen

Vor-Ort-Impfaktionen: Impftermine online oder per Telefon

Eine Übersicht der Vor-Ort-Impfaktionen gibt es über die Impfkampagne #dranbleibenbw. Zu den Terminen sollten Impfwillige ihren Impfpass, eine elektronische Gesundheitskarte (gesetzlich Krankenversicherte) uns Ausweisdokument mitbringen. Für eine Booster-Impfung sollte – wenn nötig – eine Impfberechtigung vorhanden sein. Die Stadt- und Kreisverwaltung hat bekannt gegeben, das Tempo beim Impfen weiter beschleunigen zu wollen, daher sollen ab nächster Woche stationäre Imfpstellen in Reutlingen, Metzingen, Bad Urach, Münsingen, Hohenstein und Zwiefalten eingesetzt werden.
Die einzelnen Termine in der Neckar-Alb-Region:

Reutlingen

  • 15. und 16. November von 11 bis 15.30 Uhr im Spitalhofsaal mit Biontech, Moderna und Johnson&Johnson

Metzingen

  • Am 19. November wird ab 11:15 Uhr bis etwa 16 Uhr vor dem Metzinger Kaufland in der Stuttgarter Straße geimpft. Zur gleichen Uhrzeit wird es einen weiteren Impftermin am 15. Dezember vor der Festkelter geben.

Bad Urach

Die Stadt Bad Urach plant zusammen mit dem Ortsverein des DRK ein Konzept wiederzubeleben, das Mitte Juli mit dem Wissen in die Schublade gelegt wurde, es bei Bedarf kurzfristig wieder aktivieren zu können. Die Rede ist von einer kommunalen Impfstelle. Anfang Dezember soll in Bad Urach zunächst einmalig eine große Impfaktion stattfinden, das bestätigte der Sprecher der Stadt, Bernd Mall.

Bad Urach

Münsingen

  • Am Dienstag 23. November, 11:30 bis 16:30 Uhr, am Rathausplatz

Gönningen

  • Am Samstag, 27. November, 15 bis 19 Uhr, neben dem Feuerwehrhaus in der Mühlwiesenstraße 41

Tübingen

  • Am 13. November von 11 bis 16:30 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in der Rottenburger Str. 3 in Bodelshausen.
  • Noch bis zum 14. November gibt es einen Pop-Up Impfort an der „alten Universitäts-Apotheke“ im Röntgenweg 9. Dort stehen die Impfstoffe von Biontech, Moderna und Johnson&Johnson für Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen zur Verfügung. Die Termine müssen online gebucht werden.
  • Am 18. November von 11 bis 16 Uh im Kemmler-Gelände in der Reutlingerstraße 63
  • Am 27. November auf dem Gelände der NULL8 15 Eventgastronomie von 10 bis 22 Uhr mit Johnson & Johnson und Moderna.
  • Am Samstag, 4. Dezember, von 11 bis 16 Uhr im Rahmen des Schokomarktes vor dem Zinser-Kaufhaus

Rottenburg

  • Am Freitag, 19. November, von 11 bis 16 Uhr, in der Zehntscheuer in der Bahnhofstraße 16

Mössingen

  • Am 14. und 21. November von 10 bis 16 Uhr am Bäckstage mit BioNTech und Moderna
  • Samstag 20.11., 11 bis 16 Uhr, Tonnenhalle, Löwensteinplatz 1, 72116 Mössingen (Landkreis Tübingen)

Böblingen

  • Am 17. November von 11:15 bis 16:45 Uhr auf dem Rathausplatz, in Öschelbronn (Landkreis Böblingen) mit Biontech/Pfizer und Moderna

Albstadt

  • Am 13. November von 9 bis 13 Uhr im Rathaus Ebingen BioNTech sowie von 15 bis 17 Uhr im Bildungszentrum der Stadtbücherei – jeweils mit Biontech.
  • Zwiefalten
  • Am Samstag 4. Dezember, von 12:30 bis 16 Uhr in der Rentalhalle, Mauerstraße 1

Frickenhausen und Neuffen

  • Am 15.November von 12 bis 14 Uhr in der Frickenhausen am Parkstreifen Seite Lengerstraße und von 15:30 bis 17:30 Uhr auf dem Kelterplatz in Neuffen (die gängigen Impfstoffe)

Lenningen

  • Am 16. November von 12 bis 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Gemeindehalle Schopfloch und von 15:30 bis 17:30 Uhr auf dem Pouilly-Platz (die gängigen Impfstoffe)

Köngen und Unterensingen

  • Am 17. November von 12 bis 14 Uhr auf dem Festplatz an der Denkendorfer Straße in in Köngen und von 15:30 bis 17:30 Uhr auf dem Parkplatz an der Bettwiesenhalle in Unterensingen (die gängigen Impfstoffe)

Aichtal

  • Am 18. November von 12 bis 17:30 Uhr auf dem Parkplatz an der Festhalle (die gängigen Impfstoffe)

Nürtingen

  • Am 19. November von 12 bis 17:30 Uhr auf dem Schillerplatz (die gängigen Impfstoffe)

Böblingen

  • Am Montag, 22. November, von 11:45 bis 15 Uhr auf dem Schulhof der Mildred-Scheel-Schule, Austraße 7

Positiver Corona-Test? So geht es für Sie weiter

Quarantäne, Absonderung, PCR-Test oder nicht? Aktuell herrschen viele Fragen, wie man sich bei einem positiven Corona-Test verhalten soll. Die richtigen Maßnahmen im Überblick.

Reutlingen/Region