Polizei und Rettungskräfte sind am Samstagnachmittag, 21. Januar, zu einem Einsatz in der Neu-Ulmer Stadtmitte ausgerückt. Sie wurden nach einem Unfall gebraucht, bei dem eine Autofahrerin mit ihrem Pkw gegen einen Baum geprallt war und verletzt wurde. Das Unglück ereignete sich kurz nach 17 Uhr auf dem Augsburger-Tor-Platz.

Unfall in Neu-Ulm: Feuerwehr muss Fahrerin befreien

Wie kam es dazu? Am Samstag befuhr die 39-Jährige gegen 17 Uhr mit ihrem Pkw die Augsburger Straße, von der Innenstadt herkommend, in Richtung Augsburger-Tor-Platz. Dort kam die Frau von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine begrünte Verkehrsinsel, wo sie frontal mit einem dort stehenden massiven Baum kollidierte.
Da die Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt war, musste die Feuerwehr bei der Befreiung aus dem Fahrzeug helfen. Dies teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben/Südwest auf Nachfrage mit. Wie im Lauf des Samstagabends bekannt wurde, waren die Verletzungen mittelschwer – obwohl die 39-Jährige ungebremst gegen den Baum gefahren war. Die Frau wurde in eine Klinik gebracht; da sie medizinisch behandelt wird, war eine Vernehmung laut Polizei bislang nicht möglich. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
Die 39-Jährige fuhr laut Polizei ungebremst auf den Baum.
Die 39-Jährige fuhr laut Polizei ungebremst auf den Baum.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Die Ursache für die Kollision ist noch unklar, die Polizei ermittelt. Eine vorübergehende Sperrung in Richtung Marienstraße musste eingerichtet werden.