Ein 74-jähriger Ferrari-Fahrer ist am Freitag, 4. November, eine acht Meter tiefe Böschung hinabgestürzt. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 7.40 Uhr auf der A7 in Richtung Füssen unterwegs gewesen, als es aufgrund der feuchten Straße zu dem Unfall nahe der Ausfahrt Nersingen kam.

Unfall mit Ferrari: Leichte Verletzungen – Hoher Schaden

Der Mann wurde dabei leicht an den Händen verletzt, sein Ferrari musste mittels eines Krans geborgen werden. Die Spur war deswegen für eine Stunde gesperrt, am Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 360.000 Euro.