Lärmend hat die Realität am Morgen des 24. Februar das gewohnte Leben aus der Bahn geworfen. „Ich habe nur Angst verspürt, so als könne ich zwar ein-, aber nicht mehr ausatmen“, erzählt die 15-jährige Arina Baranova, die an jenem Tag in ihrer Wohnung mitten in Dnipro aufgewacht ist – in ...