Gerade in der Winterzeit wird vor Wildwechsel gewarnt, weil durch Dunkelheit, Glätte, schlechte Sicht und weiteren Faktoren eine rechtzeitige Reaktion kaum möglich ist. Doch wohl kaum ein Autofahrer erwartet plötzlich eine Kuh auf der Straße.

Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig anhalten

Zum Glück nur leicht verletzt haben sich ein 58-jähriger Autofahrer und ein Rind, das am Samstagmittag, gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Gächingen und Sirchingen stand. Der Fahrer konnte sein Auto nach Erkennen der Gefahr nicht mehr rechtzeitig anhalten. Es kam zum Zusammenstoß und der Fahrer musste zur weiteren Untersuchung in eine Klinik verbracht werden. An seinem Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von zirka 4000 Euro.

Kuh läuft nach Kollision davon

Die Kuh lief nach der Kollision zunächst davon, konnte jedoch mitsamt dem dazugehörigen Tierhalter auf einem Grundstück ermittelt werden. Wie das Tier den Stall oder die Koppel verlassen konnte ist Gegenstand der Ermittlungen. Das teilt die Polizei mit.