Nicht zu beneiden sind aktuell die Liftbetreiber auf der Schwäbischen Alb. Sie kämpfen in diesem Winter mit steigenden Energiepreisen und der Blick in den Himmel macht wenig Hoffnung, dass von dort Hilfe und somit umsatzförderndes Material kommt. Bis Jahresende ist es zwar kalt, aber wenig Nieder...