Mit Vollgas gehen die beiden Albgemeinden jetzt das Thema Corona-Impfung an: Am 18. Dezember stehen für die große Impfaktion in der Falkensteinhalle 400 Impfdosen von Biontech (für Personen unter 30 Jahren) und Moderna zur Verfügung. Geimpft wird von 9 bis 14 Uhr.

Telefonische Terminvergabe

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich über Telefon, und zwar Freitag (10.12.) von 9 bis 12 Uhr sowie Montag (13.12.) und Dienstag (14.12.) jeweils von 14 bis 16 Uhr. Die telefonische Terminabsprache erfolgt über die Rathäuser, entweder unter (0 71 25) 96 86 23 (Hülben) oder (0 73 82) 9 41 50 40 (Grabenstetten). Auswärtige Impfwillige können sich unter diesen Nummern auf eine Warteliste setzen lassen.
Das Team der Praxis Dr. Gußmann und dem DRK Hülben verabreicht Erst-, Zweit- und Drittimpfungen. Bei einer Zweitimpfung sollte der erste Impftermin mindestens drei Wochen (Biontech) beziehungsweise vier Wochen (Moderna) zurückliegen.
Die dritte Impfung, auch Booster-Impfung genannt, können Impfwillige über 18 Jahren beziehen, wenn ihre Zweitimpfung mindestens fünf Monate zurückliegt. Ihre letzte Impfung sollte also am 18. Juli oder früher gewesen sein.

Unterlagen mitbringen

Mitbringen müssen die Impflinge Personalausweis, Kranken-versichertenkarte, Impfpass und nach Möglichkeit die ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbögen, die auf den Homepages der beiden Gemeinden abgerufen werden oder in den Rathäusern abgeholt werden können.
Aus technischen Gründen können vor Ort keine QR-Codes für das elektronische Impfzertifikat ausgedruckt werden. Diese Codes können im Anschluss in einer Apotheke geholt werden.