Am Mittwochabend (4.1.) hat sich zwischen Wolfschlugen und Neuhausen (Kreis Esslingen) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei berichtet, war ein 42-jähriger Autofahrer kurz vor 18 Uhr mit seinem VW Tiguan auf einem Feldweg unterwegs. An der Kreuzung mit der Straße L1202 habe er zunächst kurz angehalten, sei aber kurz darauf unvermittelt nach links Richtung Neuhausen abgebogen. In diesem Moment war dort ein Mercedes-Fahrer ebenfalls Richtung Neuhausen unterwegs.
Der 40-Jährige machte zwar noch eine Vollbremsung, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Mercedes sei mit voller Wucht in das Heck des VW gekracht. Umherfliegende Teile beschädigten einen weiteren Mercedes eines 29-Jährigen.
Beide Autofahrer in den Unglücksfahrzeugen wurden nach Angaben der Polizei schwer verletzt, außerdem die Beifahrerin im VW (37) und zwei Kinder im Mercedes (acht beziehungsweise zehn Jahre alt). In den Autos befanden sich auch ein Hund und eine Katze, die offenbar unverletzt blieben.
In den Autos befanden sich auch ein Hund und eine Katze. Sie blieben offenbar unverletzt.
In den Autos befanden sich auch ein Hund und eine Katze. Sie blieben offenbar unverletzt.
© Foto: SDMG / Kohls

Fünf Schwerverletzte nach Unfall – Hubschrauber im Einsatz

Die 37-jährige Frau wurde mit dem Hubschrauber und die anderen Verletzten mit Rettungswagen in umliegende Kliniken gebracht. An der Unfallstelle waren vier Rettungswagen, zwei Notarztwagen, ein leitender Notarzt sowie ein organisatorischer Leiter und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften vor Ort. Mitarbeiter der Straßenmeisterei waren ebenfalls dabei, zudem musste ein spezielles Reinigungsfahrzeug angefordert werden, weil Betriebsstoffe aus den Autos liefen.
Eine 37-jährige Frau wurde nach dem Unfall per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
Eine 37-jährige Frau wurde nach dem Unfall per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
© Foto: SDMG / Kohls

Hoher Sachschaden nach Kollision – Polizei sucht Zeugen

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro. Damit die Verletzten versorgt, die Fahrzeuge geborgen und die Straße gereinigt werden konnten, musste die L1202 bis 21.20 Uhr voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet Zeugen des Unfalls, sich telefonisch unter 0711/3990-420 zu melden. Insbesondere wird ein Pkw-Lenker, der hinter dem Mercedes von Wolfschlugen in Richtung Neuhausen unterwegs war, gebeten, sich zu melden.