Einen stark alkoholisierten Fahrer eines 40-Tonners hat die Polizei am Dienstagvormittag aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war zuvor mehreren aufmerksamen Zeugen gegen 9.40 Uhr auf der B313 aus Richtung Grafenberg in Fahrtrichtung Metzingen fahrend aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen. Am Kreisverkehr am Ortseingang von Metzingen konnte er angehalten und kontrolliert werden.

Führerschein einbehalten

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Der Führerschein des Fahrers wurde einbehalten. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren hundert Euro erhoben. Der Mann sieht nun einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen