Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Göggingen und Inzigkofen am Montagabend gegen 22.15 Uhr wurden drei Personen schwer verletzt.

Beide Autos gegen den Baum

Auf glatter Fahrbahn geriet der 29-jährige Fahrer eines Audi auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem 33 Jahre alten VW-Lenker. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos von der Fahrbahn geschleudert und kollidierten jeweils mit einem Baum.
Ein Rettungsdienst brachte den Audi-Fahrer und seinen Beifahrer sowie den VW-Fahrer zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von rund
15 000 Euro. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Autos, Einsatzkräfte der Feuerwehr reinigten die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass beide Fahrzeuglenker ohne Führerschein unterwegs gewesen sind.

Drogentest schlägt positiv an

Gegen sie wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Darüber hinaus musste der Unfallverursacher eine Blutprobe abgeben. Ein Drogenvortest schlug bei ihm auf Kokain und Cannabis an.
Sollte die Blutuntersuchung den Konsum bestätigen, muss er mit weiteren strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.