„Nach einer bei der Polizei am vergangenen Sonntagnachmittag, 18.12.2022, eingegangenen Anzeige, wonach eine 57-jährige Frau aus Rottweil von ihren Arbeitskolleginnen vermisst wird, nahm die Kriminalpolizei Rottweil die Ermittlungen auf. Im Zuge der Ermittlungen wurde heute auf einem Privatgrundstück in Rottweil ein weiblicher Leichnam aufgefunden. Zur Frage, ob es sich um die vermisste 57-jährige Frau handelt und zu den Todesumständen dauern die kriminalpolizeilichen Ermittlungen derzeit an.“
Dies berichten das Polizeipräsidium Konstanz und die Staatsanwaltschaft Rottweil in einer gemeinsamen Erklärung am Donnerstagnachmittag. Die Ermittlungen haben sich auf ein gehobenes Rottweiler Wohngebiet konzentriert. Dort ermittelte die Kriminalpolizei „in einem Tötungsdelikt“, wie ein Ermittler der „Neuen Rottweiler Zeitung“ (NRWZ) am frühen Donnerstagmittag sagte.

Die Vermisste ließ ihren Hund daheim

Seit Dienstagabend sind unter anderem Beamte der Spurensicherung im und an einem Einfamilienhaus in der Tannstraße in Rottweil aktiv. Die vermisste Frau war offenbar verschwunden, ohne ihren Hund mitzunehmen.
Vor Ort, so berichtet die NRWZ weiter, sind die Beamten in Vollschutzanzügen auf Spurensuche. Zugleich werde im direkten Umfeld der Verschwundenen ermittelt, auch mit Beamten der Spurensicherung. Auch Nachbarn befragen die Polizisten, dies bereits seit Dienstag.