„Fernunterricht, ausgefallene Schulstunden und zum Teil Zwangspausen prägten eure Lehrzeit“, resümierte der stellvertretende Kreishandwerksmeister Paul-Gerhard Alber. Die Schulen und Ausbildungsausschüsse hätten beim „Jonglieren mit den Prüfungen eine Meisterleistung vollbracht“, betonte er beim Rückblick auf die Ausbildungszeit der Gesellen.
„Euch steht nun die Welt offen und ich bin überzeugt, dass ihr das Fachwissen eures Berufsstandes ein Leben lang mittragen und das Handwerk würdig vertreten werdet“, so Alber. Das Lernen höre allerdings nicht auf mit diesem Tag, denn es beginne ein neues Lernen für das Leben. „Es ist das ständige Einüben des Erlernten, das uns Sicherheit gibt“, gab er mit auf den Weg.
„Der Facharbeitertitel ist die Bestätigung dafür, dass ihr ein fundiertes Fachwissen erlangt habt, das euch niemand mehr nehmen kann und das seinen Wert nie verlieren wird“, so Alber weiter. „Doch es werden im zukünftigen Leben schwere Aufgaben auf euch warten, bei denen Aufgeben und Resignieren keine Alternative sein werden“, fügte er an. „Ihr habt den Grundstein in eurem Berufsleben gelegt und ab heute die Möglichkeit den Winkel der Aufstiegsleiter selber zu bestimmen, doch achtet darauf, dass die Leiter stets nach oben gerichtet ist“, so der stellvertretende Kreishandwerksmeister.
Ein Hoch auf die duale Ausbildung
Die Auftragslage im Handwerk sei laut Alber sehr gut und die Betriebe seien voll ausgelastet, was sich seiner Meinung nach in Zukunft kaum ändern werde. Allerdings „fehlen Fachkräfte, die die Aufträge mit der vom deutschen Handwerk erwarteten Qualität ausführen würden. Er lobte die duale Ausbildung, die „hervorragend ausgebildete Fachkräfte gewährleistet, die diese Qualität garantieren“. Dies sei nicht selbstverständlich und „so ziemlich einmalig auf dieser Welt“.
SWR-Redakteur erzählt von seinem Werdegang
Der Geislinger Bürgermeister Oliver Schmid zeigte sich als Gastgeber „stolz, einen so erfolgreichen Abschlussjahrgang“ in seiner Stadt zu empfangen. In seinem Vortrag blickte der SWR-Redakteur Harry Röhrle auf seinen „Berufsweg mit Kurven“, zurück. Nach seinem Abitur studierte er erst einmal Sportpädagogik in Tübingen, fand über das Seminar „Sportberichterstattung im Hörfunk“ in die Medienlandschaft, wo er über Praktika, Hospitanzen, ein Studienjahr im Ausland und ein Volontariat seinen dauerhaften Platz fand.
 
„Das ist meine Berufung. Mir gefällt es, Informationen aufzuarbeiten und weiterzugeben, mit Leuten in Kontakt zu treten und viele Einblicke in unterschiedliche Dinge zu bekommen“, erzählte er. Sein Rat an die jungen Handwerker: „Bleibt immer authentisch und ihr selbst. Habt Mut und wagt, was andere nicht wagen.“ Im Anschluss übergaben Alber und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Zollern-Alb, Jürgen Greß, zusammen mit den jeweiligen Innungsobermeistern die Gesellenbriefe.

Innungssieger und Auszeichnungen:

Feinwerkmechaniker: Pierre Marchand (Mafu, Rosenfeld)
Karosserie- und Fahrzeugbau: Robert Wörner (Kopp. Freudenstadt)
KfZ-Mechatroniker: 1. Sieger: Juan-Carlos Dengler (Bruckelt, Burladingen), 2. Sieger: Marcel Kevin Egerter (Bruckelt, Burladingen), 3. Sieger: Maximilian Bienia (Müller, Truchtelfingen), Mustafa Yilmaz (Dehner, Balingen)
Maurer: 1. Sieger: Heiko Schuhmacher (Mauz, Burladingen), 2. Sieger: Dennis Knaisch (Mayer, Rosenfeld)
Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement: 1. Sieger Micha Rapp (Maler Jetter, Rosenfeld) 2. Sieger Susi Grözinger (Maler Jetter, Rosenfeld), 3 . Sieger: Eugenia Mehov (Bühler & Ruff, Hechingen)
Weitere Gesellen:
Anlagemechaniker für Sanitär-/Heizung-/Klimatechnik: Kubrom Abraha (Deh, Bisingen), Bekim Berisha (Niedenthal, Burladingen), Alexander Breuling (Haas, Burgfelden), Julius Derscheid (Konzmann, Engstlatt), Emelie di Fabro (Glombitza-Mutschler, Ebingen), Luca Ramon Ganzhorn (Hemmer, Haigerloch), Beyhan Gökgöcek (Sickinger, Hechingen), Marinko Golic (Stier, Engstlatt), Leon Gutri (Hemmer, Haigerloch), Maik Jazeschen (BayWa, Balingen), Christian Matheis (BayWa, Balingen), Sebastian Riedel (Krohn + Göhring, Weilstetten), Sven Rommel (KDS, Hechingen), Marius Schupp (Sauter, Meßstettten), Iakowos Spyridopoulos (Boeing, Hechingen), Tim Werner (KDS, Hechingen)
Bäckereifachverkäufer: Lukas Matt (Koch, Engstlatt)
Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement: Julia Schütz (Extrem Fahrzeuge, Schwenningen), Andrea Schweidt (Eberhardt Antriebstechnik, Bisingen), Johannes Walter (Schlagenhauf KfZ-Technik, Oberdigisheim)
Elektroniker: Andrej Berg (Keller, Onstmettingen), Nick Bollinger (Keller, Onstmettingen), Florian Damm (Netze BW, Balingen), Vasily Elpanov (Netze BW, Balingen), Luca Maximilian Eppler (Haag, Lautlingen), Vitali Gorbenko (kein Betrieb), Max Grimm (Bühler, Binsdorf), Michael Hofmann (KLAS, Balingen), Mario Jelusic (TECHMASTER, Hechingen), Yücel Karadag (kein Betrieb), Eduard Kerling (Keller, Onstmettingen), Dennis Kiefer („Die Stromer“, Bisingen), Jan Kotz (Huonker, Täbingen), Lukas Kraus (Seemann, Burladingen), Daniel Krune (Keller, Onstmettingen), Tobias Nester (Riedlinger, Schörzingen), Onat Simsek (Bühler, Binsdorf), Christian Slezinski (Keller, Onstmettingen), Jan Sträßle (Keller, Onstmettingen), Patrick Voigt (Netze BW, Balingen)
Feinwerkmechaniker: Adrian Butz (Rehfuss, Balingen), Tuncay Ceylan (Bärtle, Margethausen), Salvatore Antonio Costa (Deuschle, Bisingen), Gregoriy Filenko (Haug, Balingen), Minase Kahsai (Götz, Engstlatt), Gabriel Jambrovic (Rehfuss, Balingen), Jan Maier (B+G Metall, Geislingen), Henry-Jack Segaar (Mafu, Rosenfeld), Max Sontheim (Alber, Tailfingen), Luca Strobel (Biesinger, Hart)
Friseur: Jacqueline Anders (Beauty Coiffeur, Ebingen)
Glaser: Luca Neltner (Maag, Winterlingen)
Karosserie- und Fahrzeugbau: Martin Bauer (Boxer, Dotternhausen), Jonas Fischer (Klaiber, Unterdigisheim), Maximilian Flad (Wiedler, Ebingen), Joshua di Causi (Habfast, Balingen), Hannes Lucca Müller (G & S, Albstadt), Melvin Rommel (Bussmann, Balingen)
KfZ-Mechatroniker: Hamza Altaleb (AHG, Balingen), Iosif-Simon Balint (Sauter, Frommern), Giuseppe Barba (Mezger, Burladingen), Momodou Barry (Burkhardt, Hechingen), Andreas Barth (Bruckelt, Burladingen), Besart Behramaj (Kleinmann, Hechingen), Kadir Beyazbal (bhg, Ebingen), Marcel Blochin (Holweger, Rosenfeld), Lisa Böhler (Roth, Albstadt), Emilia Botta (bhg, Balingen), Tim Egerter (Dengler, Hechingen), Justin Felger (Kalbacher, Hechingen), Andi Gasi (Holweger, Rosenfeld), Jens Gruler (bhg, Ebingen), Artur Hrodsky (Kalbacher, Hechingen), Thomas Jakobi (Harich, Ostdorf), Ahmet Kiroglu (Maier, Tailfingen), Norman Kutschki (Unger, Truchtelfingen), Mario Laurin (Kfz-Service, Ebingen), Louis Löffler (Roth, Albstadt), Gregory Marasco (bhg, Balingen), Sascha Mauser (Gulde, Geislingen), Luca Maute (Kalbacher ,Hechingen), Leon David Ogrzey (Boxer, Dotternhausen), Mike Waseem Roth (Roth, Albstadt), Kazim Tolga Sanduvac (Riess, Balingen), Nico Schellhammer (Gulde, Geislingen), Oliver Schick (MAN, Balingen), Marcel-Sebastian Schmid (Barth, Burladingen), Lukas Sielski (Fuss, Truchtelfingen), Tobias Strauß (Eppler, Tailfingen), Marvin Straubinger (Ruprecht, Balingen), Batuhan Torun (Riess, Balingen), Ali Vogler (AHG, Ebingen), Sahr-John Walter (Auto-Team, Tailfingen)
Maurer: Faton Hajra (Stotz, Frommern), Manuel Romer (MAUZ, Burladingen)
Metallbauer: Lukas Binder (SCHWÖRER, Haigerloch-Stetten), Moritz Gomeringer (Weissmann, Meßstetten), Dominik Meitza (Stetza, Endingen), Clemens Ulmann (Wagner, Tailfingen), Giuseppe Zuccarello (Arbeitsidee, Albstadt)
Stuckateur: Markus Bersch (Holocher, Bisingen), Orhan Kaan Koc (Schneider, Rosenfeld)
Zimmerer: Allen Dragonic (kein Betrieb)
Zweiradmechatroniker: Julian Marquardt (Reichenberger, Albstadt)