Nicht 369, sondern 370 Läuferinnen und Läufer waren es beim 36. Hohenzollern Berglauf am vergangenen Sonntag. Der 370. Teilnehmer war nämlich das Hechinger Urgestein, Hans Capitanio, auch liebevoll „Capi“ genannt.
Mit seinen Walking-Stöcken hatte sich der 90-Jährige ebenfalls auf die Strecke hoch zur Burg gemacht. In 2:03:26 Stunden kam er oben an, wo nicht nur die Zeitmesser auf ihn warteten, sondern auch Manfred Bensch mit seinen vier Damen vom Hechinger DRK-Ortsverein.

Eskorte auf den letzten Metern

Rund eineinhalb Stunden, nachdem Andreas Schindler als Erster über die Ziellinie gelaufen war, warteten die Fünf auf Hans Capitanio und begleiteten ihn auf den letzten Metern zum Ziel. Dort gab es für ihn dann noch einen ganz besonderen Empfang: Der Hausherr der Burg, Georg Friedrich Prinz von Preußen (Dritter von links), beglückwünschte den rüstigen Rentner zu dessen Leistung.