Eine Autofahrerin musste am Montagnachmittag nach einem heftigen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 7170 bei Messstetten in eine Klinik eingeliefert werden. Die 19-Jährige war kurz nach 15.30 Uhr mit einem Renault Zoe auf der Kreisstraße von Tieringen herkommend in Richtung Hausen am Tann unterwegs.
Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Fahranfängerin mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Seite liegen. Sie konnte sich selbstständig aus dem verunglückten Fahrzeug befreien.
Die Fahrerin wurde im Anschluss mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Der Renault musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Der Schaden dürfte sich auf rund 20.000 Euro belaufen.

Auf dem Gehweg zusammengestoßen

In Ebingen sind zwei Personen beim Zusammenstoß auf dem Gehweg der Kientenstraße am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Ein neunjähriger Junge war gegen 15.10 Uhr mit seinem Kinderfahrrad auf dem Trottoir in ortseinwärtiger Richtung unterwegs.
Auf Höhe eines Getränkemarktes fuhr er nicht weit genug rechts und stieß mit einem entgegenkommenden 36-Jährigen zusammen, der verbotswidrig mit seinem E-Scooter auf dem Gehweg unterwegs war.
Durch den Zusammenprall stürzten beide zu Boden. Das Kind wurde am Unfallort vom Rettungsdienst versorgt. Der Mann musste zur Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

Schlägerei unter Mädchen (Zeugenaufruf)

Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung zwischen drei jugendlichen Mädchen am Montagabend in der Buhrenstraße in Frommern. Den ersten Erkenntnissen zufolge trafen die Mädchen kurz vor 18 Uhr am Bahnhof aufeinander.
Die zunächst verbalen Streitigkeiten mündeten in eine körperliche Auseinandersetzung, bei der auch Pfefferspray eingesetzt worden sein soll.
Als sich eine 16-Jährige entfernte, verfolgten die beiden anderen Mädchen sie und es kam in der Buhrenstraße zu einem erneuten Gerangel, bei dem die 16-Jährige zu Boden gebracht und getreten worden sein soll. Zur Behandlung ihrer Verletzungen wurde sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Das Polizeirevier Balingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Auseinandersetzung, sich unter Telefon 07433/264-0 zu melden.

Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 30-Jähriger ist am Montagabend mit seinem Wagen von der Bundesstraße 463 abgekommen. Gegen 21.20 Uhr geriet der VW Polo zwischen Ebingen und Straßberg aus noch unbekannter Ursache nach links in den Grünstreifen, kippte um und kam auf der Fahrerseite zum Liegen.
Der 30-Jährige, der das Auto selbstständig verlassen konnte, erlitt nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Er wurde zur weiteren Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Sein Auto, an dem sich der Blechschaden auf etwa 4000 Euro belaufen dürfte, musste abgeschleppt werden.