Bereits seit Anfang September sind die Mitglieder der Musikkapelle Höfendorf schon damit beschäftigt, Vorbereitungen für ihr Bachkuchefescht zu treffen. Es wurden Flyer in Umlauf gebracht und Schilder aufgestellt, die Werbetrommel wurde kräftig gerührt.
Auch der Aufbau vergangenes Wochenende wurde dank fleißiger Helferinnen sowie Helfer geschafft. Und jetzt freuen sich die Musikerinnen und Musiker natürlich schon sehr auf das Fest an diesem Wochenende.
Das Bachkuchefescht der Musikkapelle findet am morgigen Samstag, 17. September, und Sonntag, 18. September, rund um das Back- und Schlachthaus in Höfendorf statt. Los geht‘s am Samstag um 16 Uhr.
Der Verein ist glücklich, dass diese traditionelle Veranstaltung „wieder wie gewohnt mit großem Festzelt und vielen Besuchern stattfinden“ kann. Jeder ist herzlich willkommen.

Viele erlesene Weine

Außerdem: Zu diesem Anlass haben sich die Musikerinnen und Musiker etwas Besonderes für ihre Gäste überlegt: einen Weinbrunnen neben dem Festzelt. Dabei werden eine Menge erlesener Weine in einer entspannten Atmosphäre angeboten. Die Exemplare aus unterschiedlichen Regionen bieten eine Fülle von Aromen, dank derer jeder Geschmackssinn voll und ganz auf seine Kosten kommt.
Die Musiker haben die Weine zuvor in Frankreich getestet.
Die Musiker haben die Weine zuvor in Frankreich getestet.
© Foto: Musikkapelle Höfendorf
Die Vereinsmitglieder planen passend dazu einen besonderen Snackteller für die Besucher ein, der aus zweierlei Käse, Crackers sowie Trauben zusammengestellt ist. Damit sollen die unterschiedlichen Aromen der Weine abgerundet werden.
Für die perfekte Mischung der Aromen der Weine für den Weinbrunnen beim Bachkuchefescht sind einige Musiker nach Frankreich gefahren. Bei einem Winzer in der Region von Bourgogne (Burgund) wurden einige Edeltropfen verkostet und natürlich mit nach Deutschland gebracht.
Und diesen Snackteller gibt‘s passend zum Wein.
Und diesen Snackteller gibt‘s passend zum Wein.
© Foto: Musikkapelle Höfendorf
Einen Eindruck davon können sich die Gäste am Samstag und Sonntag verschaffen. Herbert Fahrner, Vorsitzender der Musikkapelle Höfendorf, betont: „Ich freue mich auf ein schönes Fest mit vielen Gästen – trotz des Winter-Wetters.“ Denn zu erwarten sei, dass die Temperaturen am Wochenende etwas kühler werden. Und Fahrner hebt hervor: „Unser Festzelt ist beheizt.“

Tags darauf der Frühschoppen

Das ganze Wochenende über wird vielfältige Unterhaltungsmusik geboten sein. Den Auftakt am Samstag übernehmen die Oldies-Musikanten aus Höfendorf, einer Gruppe der Musikkapelle Höfendorf.
Im Anschluss an den Lokalmatador tritt das Kreisverbandsseniorenorchester vom Zollernalbkreis auf. Es folgt der Musikverein Weilstetten – mit offenem Ende des Abends.
Am Sonntag geht es dann um 11 Uhr mit dem Frühschoppen weiter. Zunächst tritt die Stadtkapelle Hechingen auf. Daran schließt sich die Musikkapelle Zimmern an. Und schließlich rundet die Musikkapelle Nellingsheim das Ganze ab.

Mehr zum Thema

Mehr zu Restaurants, Cafés und Bars in der Region Neckar-Alb finden Sie unter swp.de/albgenuss.

Von den Zwiebelbeeten bis zum Kuchen

Bewirtung Neben dem reichhaltigen Weinangebot ist für die Bewirtung mit Speisen ebenfalls bestens gesorgt. Es gibt Brezeln, Brote und natürlich die beliebten Zwiebelbeeten. Nach dem Mittagstisch am Sonntag werden auch Kaffee und Kuchen serviert.
Kinderprogramm Für die jungen Besucher wird am Sonntag ab 14 Uhr ein buntes Kinderprogramm angeboten sein.