Wie die Polizei mitteilt, fuhr gegen 14 Uhr ein 41-Jähriger mit einem Sattelzug auf der A8 von Ulm in Richtung Stuttgart. Auf Höhe der Anschlussstelle Wendlingen wechselte er vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er wohl einen 31-Jährigen mit einem Opel. Er stieß mit der rechten Seite des Sattelzugs gegen das Heck des Opels.
Das Auto des 31-Jährigen kam dadurch ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Er erlitt dabei leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. Ein Abschlepper barg den Opel von der Unfallstelle.
Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Sie schätzt den Schaden auf 12.000 Euro.