Die E-Mail hatte es in sich: Vom „Durchsetzen menschenverachtender Maßnahmen“, von „Verbrechen gegen die Menschheit“ war die Rede und von dem Verdacht, dass es einzelnen Lehrkräften „Freude bereitet, Kinder zu erniedrigen und zu belehren“. Absender der Mail waren die Eltern zweier Töc...