Drei platte Reifen, herunterhängendes Frontblech und eine aufgerissene Ölwanne: ein 58-Jähriger nahm diese Schäden an seinem Auto offenbar gar nicht wahr, als er am Samstagmorgen von Aichelberg Richtung Bad Boll unterwegs war. Die Polizeistreife, die ihm entgegen kam, hingegen schon. Diese stoppe den Autofahrer, bei dem sie erheblichen Alkoholgeruch wahrnahmen.
Der 58-Jährige hat in Bad Boll laut Polizei einen Kreisverkehr überfahren und dabei zwei Schilder umgefahren. Dabei wurde die Ölwanne aufgerissen. Das heraustropfende Öl und den Schaden bemerkte der 58-Jährige nicht und fuhr weiter.
Die Polizei schätzt den Schaden am Fahrzeug auf 15.000 Euro, der am Kreisverkehr ist noch nicht beziffert. Der Führerschein es Mannes wurde einbehalten, gegen ihn wird wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.