„Ich freue mich immer, wenn das Spendenbarometer steigt“ – Siegfried Müller,  Geschäftsführer des Eislinger Chemieunternehmens Zeller+Gmelin, macht kein Hehl aus seiner Sympathie für die NWZ-Aktion. Dass dies kein Lippenbekenntnis ist, unterstreicht das weltweit tätige Unternehmen, das Schmierstoffe und Druckfarben herstellt, mit einer großzügigen Spende für die „Guten Taten“. 5000 Euro übergaben Siegfried Müller und Marketingleiter Tobias Dannenmann an NWZ-Verlagsleiter Stefan Schaumburg, Redaktionsleiter Helge Thiele und Karin Tutas vom Team der „Guten Taten“ (von links). „Wir tun das sehr, sehr gerne, vor allem für diesen Zweck“, unterstreicht Müller das erneute Engagement für die „Guten Taten“. Für die Benefizaktion die in der 48. Auflage 34 soziale Projekte im Landkreis auf den Weg bringen will, ist die Gabe des größten Eislinger Arbeitgebers wertvoller Schmierstoff. Das Spendenbarometer hat einen Sprung auf 50 000 Euro gemacht.