Zu einem kuriosen Zusammenstoß kam es am Dienstag in Eislingen: Während der Fahrt löste sich ein Anhänger von Opel eines 69-Jährigen und prallt gegen das Tor des Eislinger Polizeireviers. Natürlich waren die Beamten in Rekordzeit vor Ort und konnten den Unfall aufnehmen.
Der Mann war 14.45 Uhr mit seinem Opel in der Umgelterstraße unterwegs. Er überquerte die Ulmer Straße und wollte in der Beundstraße weiterfahren. Beim Überqueren löste sich der Anhänger von seinem Auto und machte sich selbstständig. Am Zufahrtstor vom Polizeirevier Eislingen blieb der Anhänger hängen. Die Deichsel hatte sich im Tor verhakt. Der Hänger konnte durch die Mitarbeiter des Polizeireviers schnell beiseite geschoben und das Tor wieder in Gang gesetzt werden. Den Schaden an dem Hänger schätzt die Polizei auf etwa 500 Euro. Die Schadenshöhe am Tor ist noch nicht bezifferbar.