Schuler übernimmt den italienischen Maschinenbauer Sovema Group und will damit zum Systemanbieter in der Batteriezellen-Fertigung für die Automobilindustrie und andere Branchen werden. Wie aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervorgeht, will Schuler zusammen mit Sovema Maschinen und Anlagen entwickeln, die Giga-Fabriken in aller Welt für die Massenproduktion von Lithium-Ionen-Batterien benötigen. Die Verfügbarkeit derartiger Batterien in großen Stückzahlen sei wesentliche Voraussetzung vor allem für den Erfolg der umweltfreundlichen E-Mobilität im Straßenverkehr.
Schätzungen zufolge werde sich die angebotene Speicherkapazität der jährlich hergestellten Lithium-Ionen-Batterien bis 2030 im Vergleich zu 2020 weltweit in etwa verfünffachen. Ein Drittel der geplanten Kapazitäten soll in Europa entstehen. Dort seien neue Giga-Fabriken außer in Deutschland unter anderem in Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Schweden, Finnland, Polen und Ungarn geplant, so Schuler weiter.

Ziel: Giga-Fabriken ausrüsten

Sovema mit Firmensitz im italienischen Villafranca di Verona und Niederlassungen in den USA und China sei einer der führenden international tätigen Anbieter von Anlagen zur Fertigung hochwertiger Batteriezellen, teilt das Unternehmen mit Sitz in Göppingen weiter mit. Mit dem Bau von Maschinen für Pilot- und Laborprojekte habe sich Sovema im Automobilsektor sowie anderen Industrien einen Namen gemacht und zähle einige der weltweit bekanntesten Batteriehersteller zu seinen Kunden.
Darüber hinaus sei Sovema der weltweit einzige Anbieter von automatisierten schlüsselfertigen Anlagen für die Massenproduktion von Blei-Säure-Batterien. Die Sovema Group beschäftige gut 170 Menschen und habe zuletzt rund 50 Millionen Euro Umsatz ausgewiesen. „Mit Schuler als Eigentümer verbinden wir jetzt die Technologie-Kompetenz von Sovema mit unserem Know-how bei der Fertigung komplexer Anlagen für die vernetzte Produktion von Bauteilen und Komponenten in großen Stückzahlen“, sagte Schuler-CEO Domenico Iacovelli. Damit habe Schuler das Potenzial, zu einem der führenden Anbieter zu werden, der Giga-Fabriken für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen in den zentralen Prozess-Schritten Zellassemblierung und Zellformierung schlüsselfertig ausstatten könne.