Am Mittwochabend (20.04.) gegen 23.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Pannenfahrzeug gerufen, das sich an der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Hohenstadt und Mühlhausen in Richtung Stuttgart befand. Am Anhänger des Kia, der in einer Parkbucht stand, entdeckten die Einsatzkräfte frische Unfallspuren: Am rechten hinteren Rad fehlte die Bereifung. Der Anhänger fuhr zuletzt nur noch auf der Felge, so die Erkenntnis der Beamten.

Betrunkener Autofahrer kracht gegen Leitplanke

Zuvor war der betrunkene Kia-Fahrer auf der Autobahn gegen die Leitplanke gekracht, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage erklärt. Weitere Personen waren an dem Unfall nicht beteiligt.
Die Polizisten erkannten schon am starken Alkoholgeruch aus dem Auto, dass der 67 Jahre alte Fahrer zu viel getrunken hatte. Das Ergebnis eines Alkoholtests bestätigte das: Der Wert lag deutlich über dem Erlaubten, weshalb ein Arzt dem Mann anschließend Blut abnahm. Der 67-Jährige sieht nun einer Anzeige entgegen.