Was tun, wenn geliebte Menschen krank sind, krank an Leib oder Seele, und sich nicht helfen lassen? „Dranbleiben“, sagt Hartmut Schott. Er sagt es als Psychologe und Seelsorger, aber auch als Vater, der sein einziges Kind verloren hat. Er selbst ist dran geblieben, als sein Sohn angefangen hat, ...