Silas Blumenstock hat bei der ersten Fahrt an die polnisch-ukrainische Grenze so viel Leid gesehen, dass er immer weitergemacht hat. Aktiv, mit großem persönlichem Einsatz. Er selbst sagt, mit persönlichen Opfern sei das nicht verbunden und dankt vielmehr der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde ...