Mit einem fahrlässigen Manöver hat ein Renault-Fahrer am Samstag die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Der 31-Jährige ist gegen 23.15 Uhr in den Kreisverkehr Willy-Brandt-Straße / Ludwig-Erhard-Straße eingefahren; dabei überfuhr er die Verkehrsinsel in Fahrtrichtung Roßfeld und gefährdete ein entgegenkommendes Fahrzeug, indem er auf die Gegenfahrbahn fuhr.
Glücklicherweise, so die Polizei, kam es zu keiner Kollision. Der Renault des 31-Jährigen wurde kurze Zeit später als Unfallwagen in Roßfeld aufgefunden. Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Einsatzkräfte brannte der PKW teilweise. Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug gerettet und der Brand durch die Polizeieinsatzkräfte gelöscht. Hierbei wurde der Renaultfahrer leicht verletzt. Die Höhe des Gesamtschadens ist bislang nicht bekannt.
Die Polizei bittet nun den Fahrer, der in Richtung Onolzheim gefahren ist und durch den Fahrer des blauen Renault am Kreisverkehrs Willy-Brandt-Straße / Ludwig-Erhard-Straße gefährdet wurde, sich beim Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 0 79 51 / 48 00 zu melden.