Manfred Ebert aus Wildenstein sucht seinen Auto- und Hausschlüssel. Beide hat eine Frau mitgenommen, der er geholfen hat – aber von vorne: Ebert will am 2. Dezember in einer Aldi-Filiale in Dinkelsbühl einkaufen. Während er mit einem Bekannten spricht, kommt eine Frau auf die beiden zu und bittet um Hilfe.

Frau fährt los - mit Schlüssel ihres Helfers

Sie sei mit ihrem Auto über einen Bordstein gefahren und hängengeblieben. Ebert, ehemaliger Automechaniker, zögert nicht und setzt sich auf den Fahrersitz. Kurze Zeit später ist das Auto wieder frei, die Frau bedankt sich und fährt los. Weder sie noch Ebert bemerken, dass sich sein Schlüssel noch im Auto der Frau befindet.
Er wartet einige Wochen, hofft, dass die Frau den Schlüssel bemerkt und vielleicht in der Aldi-Filiale abgibt – vergebens. Deshalb versucht er es nun auf diesem Weg. Ebert beschreibt die Frau wie folgt: Mitte/Ende 50, etwa 1,70 Meter groß und braun-graue Haare. Bei ihrem Auto mit Aalener Kennzeichen könnte es sich um einen sechs bis sieben Jahre alten, anthrazitfarbenen VW Polo handeln. Wer etwas gesehen hat oder die Frau kennt, kann sich unter Telefon 0 79 62 / 29 43 bei Manfred Ebert melden.