Vor einem Fußballspiel des VfR Aalen gegen Eintracht Trier ist es am Samstag (22.10.2022) zu starken Auseinandersetzungen gekommen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Schlägerei in Gaststätte

Gegen 10.30 Uhr wurden die Beamten von Zeugen informiert, dass sich die Stimmung der Fans beider Vereine in einer Gaststätte in der Stadelgasse Ecke Storchengasse aufheizte. Laut Zeugenaussagen seien etwa 70 Trier-Fans vor Ort gewesen, als Anhänger des VfR Aalen dazukamen und eine Schlägerei provozierten.

Aalener Fans sollen Konflikt provoziert haben

Als die Polizei in der Gaststätte eintraf, war die Auseinandersetzung bereits vorbei. Etwa 30 bis 40 Aalen-Fans seien laut Polizei geflüchtet.
Es sei unklar, wie viele Verletzte es nach der Grupenschlägerei gebe. Die Polizei schätzt den Sachschaden in und außerhalb des Lokals auf mehrere Tausend Euro.

Polizei sucht nach Zeugen

Nach Anpfiff soll es laut Polizeibericht weitere Provokationen im Stadion gegeben haben. Weitere Ausschreitungen wurden jedoch verhindert.
Die Polizei Aalen hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Bereits am Freitagabend (21.10.2022) habe es Konflikte der beiden Fangemeinschaften gegeben. Die Beamten suchen aktuell nach Zeugen, die Hinweise und Bild- und Videomaterial beider Vorfalle liefern können: Tel.: 07361 5240.

Aggressive Fußball-Fans auch in Ulm

Auch in Ulm kam es erst kürzlich zu einem Zuschauer-Angriff. Der Zuschauer soll dabei einen Spieler angegriffen und den Schiedsrichter mit einer Bierflasche bedroht haben: