Egal, wo unsere Kolleginnen und Kollegen auftauchen, Sie werden mit Fragen bestürmt und erfreulicherweise auch für ihre Arbeit gelobt. Unsere neue Zeitung-Ausgabe ist Gesprächsthema. Das freut uns. Zumal sich langsam herumspricht, dass es nun eine Zeitung für den gesamten Zollernalbkreis gibt. Anders als es Heinrich Haasis, der ehemalige Landrat und Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, beim Neujahrsempfang des Kreistages in der Balinger Stadthalle noch vollmundig bedauert hatte.
Seit einer Woche sind wir mit unserer SÜDWEST PRESSE/Zollern-Alb Kurier und Schmiecha Zeitung so richtig am Markt. Im vertrauten Blau und mit dem gewohnten Layout, das der Zollern-Alb Kurier nach dem Verkauf an die „Schwäbische Zeitung“ abgelegt hat, trifft unsere Zeitungs-Ausgabe auf überwältigend Nachfrage. Das beflügelt das Redaktions-Team.

Redaktionsräume in Albstadt und Balingen gesucht

Zusammen mit unserem Hechinger Lokalteam, das seit Jahren die HOHENZOLLERISCHE ZEITUNG auf den Markt bringt, arbeiten aktuell zehn weitere Journalistinnen und Journalisten für die neue Zeitungs-Ausgabe und die Zollernalb-Seiten bei swp.de. Gerade noch von Hechingen aus. Weil, wie sagt man doch so schön, die Burg Hohenzollern ja auch nicht an einem Tag erbaut wurde. Aktuell sind wir auf der Suche nach Redaktionsräumen in Balingen und stellen dazu auch weiteres Personal ein.
Begeistert und unermüdlich gearbeitet wird bei der neuen SÜDWEST PRESSE im Zollernalbkreis aber nicht nur journalistisch. Auch die Verlagskolleginnen und -kollegen sind mit Feuereifer dabei, bearbeiten unter Hochdruck die erfreulich vielen Abos und sorgen dafür, dass unsere Zeitungszustellung von Tag zu Tag besser wird.
Liebe Leserinnen und Leser, mal ehrlich, wir sind so richtig im Start-up-Modus. Wir freuen uns, dass wir nun jeden Tag eine aus unserem Ehrgeiz und der Begeisterung für die Aufgabe erschaffene Tageszeitung liefern können. Sind einfach nur happy über den großen Zuspruch, den wir in den ersten Tagen erfahren haben.
Lassen Sie uns deshalb einfach Danke sagen – für das jetzt schon so große Vertrauen in unsere Arbeit. Das wollen wir Ihnen gerne zurückzahlen, Tag für Tag. Mit einer Zeitung und einem Online-Auftritt, der Sie informiert, unterhält und anregt. Deshalb begleiten Sie uns. Wenn Sie uns noch nicht kennen, lesen Sie uns nicht nur in dieser Ausgabe zur Probe. Und wenn Sie sich schon an uns gebunden haben: Melden Sie sich auch gerne mit Ihren Ideen und Vorschlägen!