Hochkarätige Schauspieler, atemberaubende Stunts und ein epischer Soundtrack: Agententhriller „Tenet“ von Kult-Regisseur Christopher Nolan ist für die große Leinwand geschaffen und doch alles andere als seichtes Popcornkino. Denn die Handlung dreht sich um hochkomplexe Zeitschleifen, die teils in ein und derselben Szene parallel stattfinden. Seit einer Woche läuft der Film auch in den Kinos in Ulm und Neu-Ulm und hinterlässt viele Fragez...