Es geht um Liebe, käuflichen Sex, ums Davor und Danach, um Anziehung und Entfremdung. Kein Wunder, dass Arthur Schnitzlers „Reigen“ (1897/1912) als Skandalstück galt. Obwohl sich jedes Mal, wenn Paare zur Sache kommen, im Text nur diskrete Gedankenstriche finden. Versuche, Schnitzler zu aktua...