Knapp drei Jahre ist es her, im ersten Corona-Frühjahr 2020. Als die Welt dem Tod in die Augen zu blicken glaubte, da entdeckte selbst die ärgste Kulturbourgeoisie die Natur für sich. Theater waren geschlossen, Konzerthäuser und Museen auch, die Straßen waren so leer wie die Büros. Und die Men...