Am Dienstag um kurz nach 23 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Fachwerkgebäude in der Innenstadt von Kirchheim unter Teck gerufen. Die Rettungskräfte sind zu einem gemeldeten Küchenbrand in einer Gaststätte in der Kornstraße ausgerückt. Nach den ersten Ermittlungen ist im Küchenbereich der Gaststätte ein Feuer ausgebrochen. Über den installierten Dunstabzug zogen die Flammen in die Zwischendecke. Dort fingen die Fachwerkbalken zu glimmen an. Um diese restlos löschen zu können, mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr die komplette Decke einreißen. Als Ursache wird der Brand einer Pfanne mit Essen vermutet.

Haus in Kirchheim unbewohnbar: Kein Raum ist nach Brand nutzbar

Die Gaststätte, darüber liegende Büroräumlichkeiten und eine Wohnung sind derzeit nicht nutzbar. Der Gesamtschaden dürfte im Bereich von mehreren 100.000 Euro liegen.

Eine Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht

Eine 25-jährige Angestellte des Lokals wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Viele Einsatzkräfte bei Brand in Kirchheim unter Teck vor Ort

Die Feuerwehr Kirchheim unter Teck war mit 11 Einsatzfahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst setzte 2 Rettungsfahrzeuge und ein Notarztfahrzeug, einen organisatorischen Leiter sowie von der Bereitschaft 2 Fahrzeuge und 7 Einsatzkräfte ein.

Geislingen

A8 nach Unfall bei Kirchheim vorübergehend gesperrt

Auf der Autobahn 8 von Ulm in Richtung Stuttgart gab es am Dienstagmorgen einen langen Stau nach einer vorübergehenden Sperrung. Verzögerungen von bis zu 50 Minuten waren die Folge. Grund dafür war ein Unfall mit einem Holzbalken.