Großer Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Bad Waldsee: Ein kompletter Löschzug musste am Montagmorgen gegen 8 Uhr im Falkenweg anrücken: Grund war ein ein Akku eines E-Bikes, der in einer Wohnung explodiert war.

Akku beim Laden explodiert: Brand in Bad Waldsee

Der 38-jährige Wohnungsbesitzer hatte den Akku seines Pedelecs über Nacht geladen. Am Morgen explodierte die Batterie und fing Feuer, es brach ein Brand aus. Die Explosion war so heftig, dass in der Wohnung ein Fenster barst. Eine Türe wurde aus dem Schloss gerissen und ein Rollladen nach außen gedrückt.

Mann und Frau in Waldsee bei Explosion verletzt

Es entstand Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Der 38-Jährige und seine 41-jährige Ehefrau wurden leicht verletzt und mussten in eine Klinik eingeliefert werden. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu der Explosion kommen konnte.

Immer wieder Explosion von Akkus

Solch eine Explosion eines E-Bike-Akkus scheint keine Seltenheit zu sein: In der Badewanne einer Wohnung in Lengerich in Nordrhein-Westfalen ist dieser Tage ebenfalls ein Bike-Akku explodiert und hat einen Schaden von etwa 200.000 Euro angerichtet.
Zwei Bewohner hatten abends einen leichten Knall gehört. Als sie nachsahen, entdeckten sie, dass der - nicht ans Ladegerät angeschlossene - Akku rauchte. Der Bewohner nahm den rauchenden und knisternden Akku und legte ihn ins Bad, dann brachte er sich und seine Frau in Sicherheit. Durch die Druckwelle sei die Tür samt Rahmen aus dem Mauerwerk gerissen und auf den Flur geflogen. Die Feuerwehr musste den Brand mit 30 einsatzkräften löschen. Die Wohnung des Mehrfamilienhauses in Lengerich sei nicht mehr bewohnbar, hieß es.

Powerbank beim Laden explodiert

Am Freitag ist Heilbad Heiligenstadt in Thüringen eine so genannte Powerbank beim Laden explodiert. Der Besitzer hatte das sich aufblähende Akku-Gerät rechtzeitig bemerkt und auf den Balkon geworfen, wo es explodierte. Den Brand konnte er selbst mit einer Löschdecke löschen.