Laut Zeugen war ein weißer VW-Tiguan, aus Reutlingen kommend, bei einem Ausweichmanöver auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden schwarzen VW-Golf kollidiert.

Die beiden verletzten Fahrer wurden von Ersthelfern bis zum Eintreffen der Feuerwehr versorgt und anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Öl läuft aus - B464 war voll gesperrt

Weil bei dem Zusammenstoß Öl auslief ist, blieb die B464 für fast zwei Stunden voll gesperrt.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B464 bei Altenburg - Zwei Personen verletzt

Unfall B464 bei Altenburg Schwerer Verkehrsunfall auf der B464 bei Altenburg - Zwei Personen verletzt

Feuerwehr mit 17 Mann im Einsatz

Die Feuerwehr aus Reutlingen und Altenburg war insgesamt mit 17 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Gegen 9.45 Uhr wurde die Strecke von der Polizei dann wieder freigegeben.

Der Polizeibericht:

Das Polizeipräsidium Reutlingen schreibt zu dem Unfall: Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Dienstagmorgen auf dem Neckartalviadukt zwei Personen schwer verletzt worden. Zu dem Unfall kam es gegen 7.30 Uhr, als ein 32-Jähriger mit seinem VW Tiguan auf der B 464 in einer Fahrzeugkolonne von Reutlingen kommend in Fahrtrichtung B 27/Stuttgart unterwegs war. Trotz Gegenverkehrs scherte der Tiguan-Lenker auf der Brücke Zeugenangaben zufolge unvermittelt auf die Gegenfahrbahn aus, wo sein Wagen frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf einer 42-Jährigen kollidierte. Der Unfallverursacher, der keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, und die angegurtete Golf-Fahrerin wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte die beiden Verletzten nach notärztlicher Erstversorgung in Kliniken. Die B 464 war im Bereich des Viadukts bis etwa 9.40 Uhr gesperrt. Der Sachschaden wird auf insgesamt 25 000 Euro geschätzt. Die beiden Pkw wurden abgeschleppt.

Die Feuerwehr Reutlingen war mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit zwei Notärzten und zwei Rettungswagenbesatzungen. Außerdem war die Straßenmeisterei im Einsatz.