Ein technischer Defekt dürfte den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für den Brand einer Chevrolet Corvette am Freitagmorgen, gegen 10.45 Uhr, auf der L 249 zwischen Oberwilsingen und Hayingen gewesen sein. Der 37-jährige Fahrer hatte während der Fahrt starken Rauch aus den Lüftungsschlitzen bemerkt und neben der Fahrbahn angehalten. Als er dann Flammen aus dem vorderen Bereich des Fahrzeugs feststellte, alarmierte er die Feuerwehr und begann mit ersten eigenen Löschversuchen. Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und acht Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, löschte den Wagen anschließend ab, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der komplette Innenraum des Oldtimers vollständig ein Raub der Flammen wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 35.000 Euro beziffert.

Das könnte dich auch interessieren: