Münsingen / swp  Uhr
Ein zwölf Jahre alter Junge ist in Münsingen von einem Jugendlichen vor die Wahl gestellt worden, entweder Schläge zu kassieren oder sich mit einem Messer ritzen zu lassen.

Leicht verletzt wurde ein 12-jähriger Junge, der sich am Samstag, in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr auf dem Spielplatz in der Herzog-Albrecht-Allee in Münsingen aufgehalten hat.

Der 12-Jährige saß auf einer Schaukel, als ihn ein bislang unbekannter Jugendlicher ansprach. Dieser stellte ihn vor die Wahl: entweder geschlagen zu werden oder sich mit dem Messer in den Arm ritzen zu lassen.

Unbekannter bedroht 12-Jährigen und verletzt ihn mit Messer

Aufgrund der ausweglosen Situation streckte der 12-Jährige seinen Arm hin und wurde von dem Jugendlichen mit einem Taschenmesser etwa zehn Mal oberflächlich in den Arm geschnitten.

Täterbeschreibung: Polizei sucht den Täter

Jetzt sucht die Polizei den Täter, der folgendermaßen beschrieben wird:

  • 14 bis 15 Jahre alt
  • circa 1,60 Meter groß
  • kräftige Statur
  • schwarze kurze gelockte Haare
  • dunkler Hautteint
    Den Angaben nach sprach er gebrochen deutsch.

Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Münsingen unter (07381) 936 40 zu melden.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Polizei hat Teile der Längentalstraße am Dienstagnachmittag wegen eines Großeinsatzes abgesperrt. Ein 49-Jähriger hatte Polizisten mit dem Messer bedroht. Er wurde festgenommen.

Der Europapark in Rust warnt seine Besucher vor einem fingierten Gewinnspiel. Solche Fakes für Freikarten kommen offenbar häufiger vor.