Noch ungeklärt ist die Ursache eines Brandes, der am frühen Samstagmorgen zum Einsatz zahlreicher Rettungskräfte im Seckachweg geführt hat. Gegen 3.30 Uhr bemerkten mehrere Anwohner Flammen im Bereich einer Scheune und wählten den Notruf.

80 Einsatzkräfte

Die alarmierten Feuerwehren von Trochtelfingen und Gammertingen, die mit insgesamt 80 Einsatzkräften anrückten, begannen sofort mit den Löscharbeiten an der mittlerweile in Vollbrand stehenden Scheune.
Alle Bewohner der angrenzenden Häuser konnten ihre Häuser selbstständig unverletzt verlassen. Die Scheune befindet sich zwischen zwei Wohngebäuden, die direkt angebaut sind. Das Feuer griff insbesondere auf das Dach der Wohngebäude über. Die zwei angrenzenden Häuser sind zurzeit nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 150.000 Euro. Die Löscharbeiten dauern zur Stunde noch an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.