Update, 28. April

Die Aufräumarbeiten auf der B313 zwischen Trochtelfingen und Engstingen sind abgeschlossen. Das Abschleppunternehmen war noch bis Montagabend um 21 Uhr mit der Beseitigung der Überreste beschäftigt. Nach Angaben des Reutlinger Polizeipräsidiums ist noch nicht abzusehen, wie lange die Sperrung des Streckenabschnitts dauern wird. Allerdings kann von „mehreren Tagen“ ausgegangen werden, da das genaue Ausmaß der Schäden erst noch geklärt werden muss.

Auf der B313 im Kreis Reutlingen ist es zwischen Engstingen und Trochtelfingen heute Morgen zu einem schweren LKW-Unfall gekommen, bei dem der Fahrer des verunglückten Fahrzeugs mittelschwer verletzt wurde. Bei dem Fahrer soll es sich um einen 39 Jahre alten Mann handeln. Er sei zur Behandlung ins Krankenhaus gekommen, wie die Polizei Reutlingen auf Anfrage mitteilte.

Wie die Polizei erklärte war um 8:05 Uhr ein mit Gasflaschen beladener LKW rechts von der Bundesstraße abgekommen, nachdem er zuvor aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn geraten war und einem entgegen kommenden LKW ausweichen musste. Der LKW des 39-Jährigen fiel daraufhin zur Seite und fing Feuer. Daraufhin wurde der Bereich zwischen Engstingen Haid und Mägerkingen voll gesperrt. Wann der Streckenabschnitt aufgrund der durch den Brand entstandenen, massiven Fahrbahnbeschädigungen anschließend wieder für den Verkehr freigegeben werden kann, lässt sich nach Polizeiangaben noch nicht abschätzen.

Mit Gasflaschen beladener LKW in Brand - Sperrung der Bundesstraße

Unfall B313 bei Trochtelfingen Mit Gasflaschen beladener LKW in Brand - Sperrung der Bundesstraße

Unfall auf B313: Hubschrauber-Einsatz wegen Waldbrandgefahr

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen meldete weiter, dass die Flammen aufgrund der Trockenheit zwischenzeitlich auf ein angrenzendes Waldstück übergriffen. Ein weiteres Ausbreiten konnte jedoch durch die Feuerwehr verhindert werden. Nach dem Löschen der offenen Brände, mussten zudem einzelne Glutnester bekämpft werden. Zudem war kurzzeitig ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um Übersichtsaufnahmen aus der Luft anzufertigen.

Sperrung der B313 nach Unfall mit brennendem Lkw

Die B313 ist auf weiten Teilen zwischen Trochtelfingen und Engstingen gesperrt (Stand: 13:35 Uhr). Das ist auf Google Maps zu erkennen. Eine Umleitung ist nach Auskunft der Polizei eingerichtet. Nach jetzigem Stand soll die Sperrung bis auf Weiteres bestehen bleiben, da die Straße durch das Feuer so stark beschädigt sei. Der Schaden allein an den Fahrzeugen und der Fahrbahn belaufen sich auf rund 150 000 Euro.

Youtube

B313: Von Wendlingen über Trochtelfingen bis an den Bodensee

Die B13 ist eine der großen Bundesstraßen und Nord-Süd-Achsen in Baden-Württemberg. Sie führt von Wendlingen am Neckar eben über Engstingen und Trochtelfingen bis weiter über Sigmaringen bis an den Bodensee.

Youtube

Schwierige Bergungsarbeiten

Der heftige Brand ließ die geladenen Gasflaschen nicht unbehelligt: Nachdem die Gasflaschen lange genug durch das Feuer erhitzt worden waren strömte das Gas aus und befeuerte den Brand zusätzlich. Viele Gasflaschen hielten dem Druck am Ende nicht mehr Stand und explodierten.

Verunglückter Gefahrgutlaster: Stundenlange Bergung

Brennender Gefahrgutlastwagen auf der B313 Verunglückter Gefahrgutlaster: Stundenlange Bergung

Die Fahrbahn wurde dabei stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach dem Ende der Löscharbeiten war eine Spezialfirma stundenlang mit der Bergung der Überreste des Lastwagens beschäftigt. Die Fahrbahn wurde schwer beschädigt, die Bundesstraße bleibt daher weiter gesperrt.