Nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Beuren und Schlatt ist der alleinbeteiligte Verursacher verstorben.

Gegen 17.35 Uhr kam der 82-jährige Seat-Fahrer aus unbekannter Ursache in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort landete er mit einem der vorderen Räder im Entwässerungsgraben. Wegen der dadurch entstandenen Schieflage kam der betagte Fahrer nicht selbständig aus seinem Auto. Auch anwesende Ersthelfer konnten ihn nicht bergen. Deswegen wurden sowohl Rettungsdienst als auch Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr sicherte den Seat entsprechend ab und holte den 82-Jährigen aus seinem Wagen. Während der Erstversorgung kollabierte der leicht verletzte Mann urplötzlich und verstarb noch am Unfallort. Über die Durchführung einer Obduktion zur Feststellung der genauen Todesursache wird noch entschieden. An dem Seat entstand Sachschaden in Höhe von zirka 4000 Euro. Ein Abschleppunternehmen zog den PKW aus dem Graben.

Das könnte dich auch interessieren: