Mehrere Stunden war die Feuerwehr Hechingen am frühen Dienstagabend (14. Juli) im Einsatz, um einen brennenden Kleintransporter auf der B27 zu löschen und die Unfallstelle zu sichern. Verletzt wurde niemand. Vermutlich war ein technischer Defekt am Fahrzeug die Ursache für den Brand.

Hechinger Feuerwehr wird zu „LKW-Brand gerufen“

Kurz nach 18 Uhr am Dienstagabend war die Feuerwehr alarmiert worden. Zunächst sah es so aus, als würden die Einsatzkräfte zu einem LKW-Brand gerufen. An der Unfallstelle an der B27-Ausfahrt Hechingen-Süd in Fahrtrichtung Balingen zeigte sich, dass es sich um einen Kleintransporter handelte.

Meterhohe schwarze Rauchsäule weithin sichtbar

Das mit Kebap-Fleisch beladene Fahrzeug stand bei Ankunft der Feuerwehr bereits in Vollbrand. Der Feuerschein und eine meterhohe schwarze Rauchsäule waren weithin zu sehen.
Der 40-jährige Fahrer des Renault Transporters stellte während der Fahrt selbst fest, dass mit seinem Fahrzeug etwas nicht stimmte. Er hielt am rechten Fahrbahnrand an, als schon die Flammen aus dem Motorraum des Transporters schlugen.

Feuerwehr mit Großaufgebot drei Stunden im Einsatz

Die Lösch- und Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig. Über drei Stunden war die Feuerwehr Hechingen mit einem Großaufgebot unter der Einsatzleitung von Stadtkommandant Frank Brecht am Unfallort zugange.

7000 Liter Wasser und 1000 Liter Schaum „im Gepäck“

Neben dem Löschzug der Hechinger Feuerwehr und zwei Trupps Atemschutzgeräteträgern war auch der Abrollbehälter Wasser/Schaum im Einsatz. Das Spezialgerät verfügt über einen 7000 Liter fassenden Wassertank und 1000 Liter Schaum und stellt die Versorgung der Feuerwehr mit ausreichend Löschmitteln sicher.

15 000 Euro Sachschaden und Straßensperrung

Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf mindestens 15 000 Euro geschätzt. Während der Löscharbeiten musste die Bundesstraße für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr einspurig an der Brandstelle vorbei geleitet werden.
Feuerwehr Einsatz Rangendingen Feuerwehr wird zu Firmen-Gelände alarmiert

Rangendingen