Ein 58-jähriger Geisterfahrer hat sich bei einem Zusammenstoß mit seinem Auto in Stuttgart lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Eine 20 Jahre alte Autofahrerin, die ihm entgegenkam, wurde schwer verletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag mitteilte. Der Mann fuhr aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Auto auf der B10 auf die falsche Spur. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei auf der Fahrbahnseite Richtung Stuttgart, und zwar auf Höhe der Otto-Konz-Brücken, die die Stadtteile Wangen und Obertürkheim miteinander verbinden.

Unfall Stuttgart: In der Nacht Autos auf der B10 gefährdet

Laut Polizei gefährdete er dabei in der Nacht zum Freitag noch mehrere andere Fahrer, die ihm jedoch gerade noch ausweichen konnten. Nach dem Crash mit dem Auto der 20-Jährigen kamen beide in ein Krankenhaus. Die B10 musste in der Nacht vorübergehend voll gesperrt werden.

Unfall B10 Stuttgart: Zweiter Crash bei Hedelfingen/Obertürkheim

Am frühen Freitagmorgen gegen 5.40 Uhr ereignete sich dann noch ein weiterer Unfall im Zufahrtsbereich der B10, der über Stunden hinweg für lange Staus sorgte. Betroffen waren dieses Mal die Otto-Hirsch-Brücken zwischen Hedelfingen und Obertürkheim. Mehrere Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden, und die Unfallstelle konnte erst gegen 8.40 Uhr nach dem eigentlichen Berufsverkehr wieder geräumt werden.