Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, läuft der Einsatz von Polizei und Feuerwehr bei der Firma Gelita in der Großeislinger Straße in Göppingen seit etwa 6.40 Uhr. Es gibt ein Leck in einem fest installierten Tank, aus dem am Donnerstagmorgen Salzsäure austrat. Die Gelita AG ist ein Anbieter von Gelatine, Kollagen und Kollagenpeptiden

Austritt von Salzsäure in Göppingen: Laut Polizei keine Explosion oder Verletzten

Nach Informationen eines Sprechers des Polzeipräsidiums Ulm gibt es keine Verletzten, durch den Austritt des Gefahrguts bestehe keine Gefahr für die Öffentlichkeit. Es habe keine Explosion oder Ähnliches gegeben. Allerdings ist für die Einsatzkräfte die Arbeit teilweise nur mit schwerer Schutzausrüstung möglich, da Salzsäure als ausgesprochen heikel zu handhaben gilt.

Göppingen

Die Großeislinger Straße war für den Einsatz derzeit voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Der Verkehr staute sich in der Umgebung erheblich zurück. Die Polizei rückte nach Informationen des Ulmer Präsidiums gegen 10.15 Uhr wieder vom Schauplatz des Zwischenfalls ab. Von Verletzten war zu diesem Zeitpunkt nichts bekannt.