Am Sonntag gegen 9.45 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Garagenbrand in der Beethovenstraße in Lorch gerufen. Bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte das Feuer bereits auf das Wohnhaus übergegriffen. Das Gebäude stand schließlich in Vollbrand, und durch die starke Hitzeentwicklung wurde auch das Nachbarhaus leicht in Mitleidenschaft gezogen.
Eine 22-Jährige, die sich bei Brandausbruch zuhause befand, konnte das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen. Das Feuer war um 11.20 Uhr gelöscht, jedoch zogen sich die Nachlöscharbeiten noch bis in den Nachmittag hinein. Zur Suche nach restlichen Glutnestern muss die Feuerwehr das Dach abdecken. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich ersten Schätzungen nach auf etwa 500.000 Euro.

Brandursache in der Garage vermutet

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bislang ist bekannt, dass der Brand im Bereich der Garage ausgebrochen war. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Lorch mit fünf Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften, sowie die Feuerwehr aus Schwäbisch Gmünd mit einem Fahrzeug und fünf Mann. Vom Rettungsdienst waren 18 Mann mit sieben Fahrzeugen zum Brandort aufgebrochen.