Durch einen Stromschlag ist eine 16-Jährige am Mittwochvormittag gestorben, gegen 11 Uhr. Das teilte Holger Bienert, Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen auf Nachfrage von swp.de mit. Demnach war das Mädchen mit zwei Freundinnen an einem Skatepark unter der Hochbrücke an der Alten Heidenheimer Straße. Aus unbekannten Gründen kletterte sie auf einen Güterwaggon, der auf den Bahngleisen in der Nähe stand.
Dort bekam sie einen Stromschlag aus der Oberleitung. Die Feuerwehr barg das Mädchen mit einer Drehleiter. Dafür wurde die Stromleitung abgeschaltet. Der Bahnverkehr war in der Zeit teils eingestellt, teils eingeschränkt. Seit 13.15 Uhr ist die Strecke wieder frei gegeben.

Nach Stromunfall: Freundinnen der 16-Jährigen werden psychologisch betreut

Die Freundinnen stehen unter Schock und werden von Fachkräften betreut. Neben der Feuerwehr waren auch Rettungskräfte und ein Notarzt im Einsatz. Die Polizei sperrte den Unfallort ab. Die Kriminalpolizei Aalen hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.
Oberleitungen führen 15.000 Volt und können zu tödlichen Stromschlägen führen, auch schon aus der Entfernung.